Genderismus

Aus GeDiCap Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Genderismus wird benutzt, um gegen Gleichstellungsinitiativen Stimmung zu machen und wird von Mitgliedern der Antifeminismus-Szene benutzt.

Im Internet wird der Begriff u.a. von der katholischen Enzyklopädie Kathpedia, EQUAPIO, Die Familie und ihre Zerstörer (dem Impressum nach ist das eine Seite, die von einem Autor aus dem Libanon erstellt wurde), ScienceFiles (die sich selbst als kritische Wissenschaft bezeichnen) und political incorrect (die auch gegen Islamisierung aufrufen) verwendet.

Seit Anfang 2015 vertritt Prof. Dr. Manfred Spreng öffentlich die Meinung, dass Genderismus krank machen kann.

Leider greifen auch viele Journalisten und Journalistinnen den Begriff auf und Vermischen ihm zum Beispiel mit Feminismus.

Das Brenda-Werner Institut der Heinrich-Böll-Stiftung hat die Aussagen der Genderismus-Angst-Verbreiter analysiert und stellt klar heraus, welche Ziele mit der Konstuktion von Genderismus verbunden sind.[1]

Referenzen

  1. Regina Frey, et al., "Gender, Wissenschaftlichkeit und Ideologie", Band 9, Gunda Werner Institut, Heinrich Böll Stiftung, 2014