Rückgriff auf das vermeintlich Natürliche

Aus GeDiCap Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begiff Rückgriff auf das vermeintlich Natürliche wird bei der wissenschaftlichen Analyse des gesellschaftlichen Diskurs über die Unterschiede von Menschen verwendet und ist Teil der dekonstruktivistische Geschlechterforschung.

Wissenschaftliche Arbeiten und Aussage dazu finden sich z.B bei:

  • Judith Butler, Das Unbehagen der Geschlechter. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-12433-1.
    • Originalausgabe: Gender Trouble: Feminism and the Subversion of Identity. Routledge, New York (u. A.) 1990, ISBN 0-415-90042-5.
  • Cornelia Fine, Die Geschlechterlüge: Die Macht der Vorurteile über Frau und Mann, Klett-Cotta, 2012, ISBN-10 3608947353



Zurück zu Gender-Strategie festlegen